Der HAPPY-Blog zum
Gewinnspiel-Marketing
Cases. Mechaniken. Rechtliches. Ideen. Konzepte.

Vorurteilen gegenüber Gewinnspielen begegnet man in 2 Lagern: Auf der einen Seite sind die Vorurteile von Verbrauchern, auf der anderen Seite die Vorurteile von Unternehmen. Es wird Zeit, mit den Vorurteilen aufzuräumen. Dafür wollen wir den am 8. September erstmals stattfindenden „Tag des Gewinnspiels“ nutzen und werden uns an diesem Tag mit den 9 häufigsten Vorurteilen auseinandersetzen. Vorab hierzu erst einmal alle Vorurteile ohne Wertung. (Update: Inzwischen ist der Artikel “Zum Tag des Gewinnspieles: HAPPY räumt mit den Vorurteilen auf” erschienen)

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung und intensiven Marktbeobachtung möchte ich betonen, dass heutzutage kein Gewinnspiel diesen Vorurteilen gerecht wird. Seriöse Unternehmen und Organisationen veranstalten Gewinnspiele, um Preise an Teilnehmer zu vergeben und dabei ihre Produkte oder Dienstleistungen bewerben. Diese Gewinnspiele sind seriös, fair und werden überwiegend transparent durchgeführt. Es liegt darüber hinaus in der Verantwortung der Teilnehmer, sich über die Bedingungen und Regeln zu informieren und nur an Gewinnspielen teilzunehmen, denen sie vertrauen. 

Welche Vorurteile haben Verbraucher gegenüber Gewinnspielen?

Es gibt verschiedene Vorurteile und Bedenken, die Menschen gegenüber Gewinnspielen haben können. Hier sind die häufigsten Vorurteile:

  1. Schlechter Ruf: Aufgrund einiger betrügerischer Gewinnspiele in der Vergangenheit haben Gewinnspiele oft einen schlechten Ruf. Menschen können skeptisch sein, wenn sie von neuen Gewinnspielen hören.
  2. Betrug und Abzocke: Ein häufiges Vorurteil ist die Angst vor Betrug oder Abzocke. Einige Menschen glauben, dass Gewinnspiele nur dazu dienen, persönliche Informationen zu sammeln oder Geld von den Teilnehmern zu ergaunern.
  3. Chancen auf Gewinn: Viele Leute denken, dass die Chancen, in einem Gewinnspiel zu gewinnen, sehr gering sind. Sie glauben, dass nur wenige ausgewählte Personen tatsächlich gewinnen und die meisten Teilnehmer leer ausgehen.
  4. Datensicherheit: Menschen sorgen sich um ihre Privatsphäre und befürchten, dass ihre persönlichen Daten, die sie bei der Teilnahme an Gewinnspielen preisgeben, für unerwünschte Zwecke verwendet oder an Dritte verkauft werden könnten.
  5. Werbung und Spam: Ein weiteres Vorurteil ist die Sorge vor unerwünschter Werbung und Spam. Teilnehmer befürchten, dass sie nach der Teilnahme an einem Gewinnspiel mit unaufhörlichen Werbeangeboten bombardiert werden.
  6. Überflutung von sozialen Medien: In der Ära der sozialen Medien beschweren sich einige über die Flut von Gewinnspielen und Wettbewerben in ihren Feeds, was zu dem Vorurteil führt, dass Gewinnspiele nur zur Selbstdarstellung oder zur Erhöhung der Followerzahl dienen.
  7. Zeitaufwand: Manche Menschen denken, dass Gewinnspiele viel Zeit und Mühe erfordern, um teilzunehmen und besser anderswo investiert werden könnte, anstatt auf einen möglichen Gewinn zu hoffen.
  8. Kosten: Einige Menschen befürchten, dass Gewinnspiele versteckte Kosten haben könnten, wie beispielsweise Gebühren für die Teilnahme oder den Versand von Preisen.
  9. Manipulation: Einige Menschen glauben, dass Gewinnspiele manipuliert werden könnten, um bestimmte Personen oder Gruppen zu bevorzugen. Dies kann zu dem Vorurteil führen, dass die Auswahl der Gewinner nicht fair ist.
  10. Suchtgefahr: Es gibt die Sorge, dass die Teilnahme an Gewinnspielen zu einer Form der Sucht werden kann, insbesondere wenn man häufig an vielen verschiedenen Gewinnspielen teilnimmt.
  11. Gewinnminderung: Einige befürchten, dass, wenn viele Menschen an einem Gewinnspiel teilnehmen, die Preise aufgrund der höheren Konkurrenz weniger wertvoll werden könnten.
  12. Fehlende Transparenz: Personen können Vorbehalte gegenüber Gewinnspielen haben, bei denen die Regeln nicht klar dargelegt oder undurchsichtig sind. Dies kann das Vertrauen in die Fairness des Gewinnspiels beeinträchtigen.

Welche Vorurteile haben Unternehmen gegenüber Gewinnspielen?

Auch Unternehmen haben Vorurteile und Bedenken gegenüber Gewinnspielen, insbesondere wenn sie bisher davon abgesehen haben, solche Aktionen zu veranstalten. Hier sind diahäufigsten, die Unternehmen in Bezug auf Gewinnspiele haben können:

  1. Kosten: Ein häufiges Vorurteil ist die Sorge um die Kosten, insbesondere wenn hochwertige Preise vergeben werden. Unternehmen müssen darüber hinaus die Entwicklung und Organisation, die Werbung und eine rechtliche Beratung finanzieren.
  2. Risiko rechtlicher Probleme: Unternehmen stehen oft vor rechtlichen Herausforderungen, die im Zusammenhang mit Gewinnspielen auftreten können. Es gibt zahlreiche Urteile, Vorschriften und Gesetze, die beachtet werden müssen, um sicherzustellen, dass das Gewinnspiel keine Angriffspunkte bietet.
  3. Missbrauch und Betrug: Einige Unternehmen befürchten, dass ihre Gewinnspiele von Personen missbraucht werden könnten, die versuchen, die Regeln zu umgehen oder sich unrechtmäßig mehrfach zu registrieren.
  4. Mögliche Rufschädigung: Es kann eintreten, dass der Ruf eines Unternehmens durch ein Gewinnspiel beeinträchtigt wird, insbesondere wenn das Gewinnspiel nicht gut geplant, technisch fehlerhaft oder intransparent durchgeführt wird.
  5. Aufwand für Verwaltung und Logistik: Die Organisation von Gewinnspielen erfordert oft erheblichen Aufwand für die Verwaltung, die Überwachung des Teilnahmeprozesses sowie die Beschaffung und Auslieferung der Preise. 
  6. Unsicherheit über den Nutzen: Unternehmen könnten sich fragen, ob der Nutzen aus einem Gewinnspiel den Aufwand und die Kosten rechtfertigt. Sie möchten sicherstellen, dass das Gewinnspiel ihre Marketingziele erreicht.
  7. Schwierigkeiten bei der Auswahl von Gewinnern: Die Auswahl von Gewinnern kann kompliziert sein, insbesondere wenn viele Teilnehmer beteiligt sind. Unternehmen möchten sicherstellen, dass die Auswahl für die angesprochene Zielgruppe passt.
  8. Datenschutzbedenken: Unternehmen müssen sich der Datenschutzbestimmungen bewusst sein und sicherstellen, dass die gesammelten Daten ordnungsgemäß gespeichert, geschützt und verwendet werden.
  9. Fehlende langfristige Kundenbindung: Einige Unternehmen könnten skeptisch sein, ob Gewinnspiele langfristig zur Kundenbindung beitragen. Sie könnten sich fragen, ob diejenigen, die an Gewinnspielen teilnehmen, tatsächlich langfristige und treue Kunden werden.
  10. Image und Glaubwürdigkeit: Einige Unternehmen befürchten, dass die Durchführung von Gewinnspielen ihr Image und ihre Glaubwürdigkeit beeinträchtigen könnte, insbesondere wenn die Öffentlichkeit Gewinnspiele als Marketingtaktik ansieht.
  11. Konkurrenzdruck: In Branchen, in denen viele Unternehmen ähnliche Produkte oder Dienstleistungen anbieten, könnte die Angst vor Konkurrenzdruck dazu führen, dass Unternehmen glauben, sie müssten ständig Gewinnspiele veranstalten, um wettbewerbsfähig zu bleiben.
  12. Komplexität der Ausführung: Die Organisation und Durchführung von Gewinnspielen kann komplex sein, insbesondere wenn es sich um groß angelegte Veranstaltungen handelt. Dies erfordert Ressourcen, Planung und Expertise.
  13. Mangelnde Kontrolle über die Zielgruppe: Unternehmen könnten Bedenken hinsichtlich der Qualität der Teilnehmer haben und befürchten, dass viele Teilnehmer nur des Preises wegen teilnehmen, ohne wirklich an ihren Produkten oder Dienstleistungen interessiert zu sein.
  14. Regulatorische Herausforderungen: Je nach Land und Art des Gewinnspiels können Unternehmen mit verschiedenen regulatorischen Anforderungen konfrontiert sein. Diese erfordern möglicherweise eine rechtliche Beratung.

HAPPY hilft Vorurteile zu überwinden

Um die mehr oder weniger großen Vorurteile zu überwinden, ist es wichtig, Gewinnspiele sorgfältig zu planen, besonders transparent zu sein, die Vorurteile der Verbraucher zu berücksichtigen und die rechtlichen Anforderungen zu erfüllen. Der Schlüssel liegt in der sorgfältigen Planung und Umsetzung, um sicherzustellen, dass die Ziele des Unternehmens erreicht werden und die Bedenken berücksichtigt werden. Unternehmen sind gut beraten, sich bei der Planung und Durchführung eines Gewinnspiels eines erfahrenen Dienstleisters wie HAPPY Marketing Solutions zu bedienen. HAPPY ist bekannt für individuelle Gewinnspiel-Lösungen mit exklusiven Add-ons und einer umfassenden Leistungspalette. Ob ein klassisches Verlosungs-Gewinnspiel, ein Gewinnspiel mit Kassenbon-Upload oder eine abgesicherte Code-Promotion, HAPPY steht dir als Gewinnspiel-Experte mit Full Service aus einer Hand zur Seite. Erstklassige Referenzen aus allen Branchen bestätigen unsere besondere Kompetenz im Gewinnspiel-Marketing. D kannst dir zu 100% sicher sein, dass wir deine Gewinnspiele rechtskonform veranstalten. Für eine unverbindliche Direktberatung ruf bitte Patrick Grünberg an +49 6103 2053 705 oder schreib ihm eine E-Mail. Du kannst aber auch gleich einen Termin bei ihm buchen > zur Terminbuchung

Total Page Visits: 827 - Today Page Visits: 3
Dieser Artikel wurde gelesen von: 827
Über den Autor

Dietmar Grünberg hat 2012 HAPPY Marketing Solutions als spezialisierten Full-Service-Dienstleister für Gewinnspiel-Lösungen gegründet. Heute ist er Vorsitzender des Aufsichtsrats. 2020 kam die HAPPY Secure Promotions GmbH hinzu, bei der er neben seinem Sohn Patrick und Lothar Mende Gesellschafter ist. Die HAPPY Group ist damit im deutschsprachigen Raum der einzige Anbieter für Gewinnspiel-Lösungen und abgesicherte Promotions aus einer Hand.
Als Experte für Gewinnspiel-Marketing kann Grünberg auf weit über 40 Jahre einschlägige Erfahrung mit mehr als 1.000 veranstalteten Gewinnspielen zurückgreifen. Wenn Sie ein eigenes Gewinnspiel erstellen wollen, ist er der richtige Ansprechpartner für Sie.
Sie haben noch Fragen zu Gewinnspielen allgemein oder zu abgesicherten Promotions? Als Gewinnspiel- und Promotion-Experten steht er Ihnen mit der HAPPY Group jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Patrick Grünberg
06103 2053 - 705
Können wir weiterhelfen?
Buche deinen persönlichen Beratungstermin ganz bequem hier in unserem Online-Terminplaner.