Leitfaden zur Verteilung von Gewinnspielflyern

Der Erfolg Ihres Gewinnspiels

hängt entscheidend davon ab, wie es vor Ort umgesetzt wird. Also von Ihren Mitarbeitern gegenüber den Kunden kommuniziert wird und wie die Mitarbeiter über die Aktion informiert werden. Aus Erfahrung wissen wir, dass die Umsetzung vor Ort mindestens 50% des Erfolges ausmacht. Machen Sie die Verteilung von Gewinnspielflyern zur Chefsache.

Informieren Sie daher Ihre Mitarbeiter vor der Aktion ausführlich über den Ablauf, die Gewinnmöglichkeiten sowie die Gewinnchancen für den Kunden. Die Mitarbeiter müssen das Gewinnspiel aktiv bei jedem Verkauf anbieten. Prüfen Sie auch am besten auch während der Laufzeit regelmäßig, dass die Teilnahmeflyer gemäß Ihren Vorgaben eingesetzt werden.

Über ein Codetracking können Sie permanent analysieren, ob sich die Standorte unterschiedlich entwickeln. Bei Ausreißern sollten Sie sofort eingreifen und Ihre Mitarbeiter nachschulen.

HAPPY Flyer in Flyerständer

Der Umgang mit Gewinnspielflyern ist entscheidend

  • Die Flyer bzw. weitere Werbemittel zum Gewinnspiel sollten immer im Sichtfeld der Kunden und in der Kassenzone positioniert sein.
  • Ein Flyer ist wie ein Schutzputzmittel – der Schuhkäufer fragt nicht danach, nimmt es aber gerne mit, wenn es aktiv „dazu verkauft“ wird. Dasselbe gilt auch für das Gewinnspiel, die Mitarbeiter müssen nach jedem Kauf aktiv auf das Gewinnspiel hinweisen und die Teilnahme anhand des Flyers erklären.
  • Optimal ist es, wenn Sie eine direkte Teilnahmemöglichkeit anbieten. Zum Beispiel eignet sich ein Einwurf in eine Losbox oder noch besser ein Terminal, an dem der Kunde sich gleich online registrieren kann.

Ein paar Anregungen für die aktive Verteilung von Gewinnspielflyern

Von Mensch zu Mensch

Die Ausgabe der Flyer erfolgt durch Ihre Mitarbeiter vor Ort am POS oder auf dem Messestand. Verteilen Sie die Flyer in der näheren Umgebung und animieren Sie Interessierte so, zur Teilnahme zum POS oder auf den Messestand zu kommen.

Drücken Sie jedem Besucher einen Flyer in die Hand oder geben Sie ihn zu jedem Kassenbon aus. Immer verbunden mit der aktiven Aufforderung, die Teilnahme nicht zu vergessen. Die Ausgabe muss so selbstverständlich sein, wie die Nachfrage „Haben Sie eine Payback-Karte?“

Im lokalen Umfeld

Wenn Sie im lokalen Umfeld werben möchten, erkundigen Sie sich einfach bei Ihren Geschäftskollegen, ob Sie ein paar Flyer auslegen dürfen. Sie können ja im Gegenzug deren Flyer in Ihrem Laden unterbringen. Ansatzpunkte gibt es viele: Shops, Gasthäuser, Restaurants, Cafés, Bars, Ämter, Ärzte, Friseure, Solarien, Fitness-Studios, Kinos…

In Kooperation

Tun Sie sich mit anderen zusammen. Z. B. mit der Handelskammer oder der Stadtverwaltung, die bzw. zugezogenen Bürgern ein Willkommenspaket mit Flyern und Gutscheinen schickt. Oder mit komplementären Anbietern.

Als Beilage

Nutzen Sie den überschaubaren Umfang und das geringe Gewicht der Flyer und packen diese überall dort mit rein, wo sie an Ihre Zielgruppe gelangen. Zum Beispiel beim Versand von Rechnungen, Mailings, Katalogen, Verpackungen/Produkte, Imagebroschüren, Beantwortung von Kundenanfragen…

Erkundigen Sie sich bei örtlichen Zeitungen und Magazinen, was eine Flyer-Beilage kostet. Wählen Sie gezielt die Zeitung aus, die von Ihrer Zielgruppe gelesen wird. So erreichen Sie neue Potentiale und schaffen zusätzliche Frequenz.

Cross-Media

Je nach Branche und Inhalt können Sie Ihren Teilnahmeflyer auch als Datei verbreiten. Verschicken Sie ihn zum Beispiel über Ihre Mailing-Liste, fügen Sie den Download-Link in Ihre Email-Signatur ein.

Verbreiten Sie Ihr Gewinnspiel auch über Twitter, Facebook & Co.

Fazit

Das kleine Format und die geringen Produktionskosten vonGewinnspielflyern laden zum experimentieren ein. Streuverluste fallen nicht so sehr ins Gewicht. Probieren Sie deshalb immer wieder neue originelle Wege der Distribution aus.

Erkundigen Sie sich im Vorfeld, ob die gewählte Form der Verbreitung auch örtlich erlaubt ist – zum Beispiel das Verteilen von Gewinnspielflyern in Fußgängerzonen und Einkaufszentren und auf dem Messegelände oder das Anbringen an Windschutzscheiben. Das Einwerfen in Briefkästen ist dagegen völlig unproblematisch, solange nicht “Keine Werbung” auf dem Briefkasten steht.

In eigener Sache: Wenn Sie noch Fragen zu Gewinnspielen haben, schreiben Sie mir eine E-Mail oder besuchen Sie die Webseite von HAPPY Marketing SolutionsAls Gewinnspiel-Experten stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Wenn Sie auch mal ein Gewinnspiel mit Full Service veranstalten möchten, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wie wir vorgehen, sehen Sie am besten in diesem kleinen Video

 

 

 


HAPPY-Gewinnspiel-Newsletter abonnieren und gewinnenNewsletter abonnieren und gewinnen!

Melden Sie sich jetzt zum HAPPY-Newsletter an und gewinnen Sie mit etwas Glück einen tollen Preis: Unter allen Neuanmeldungen wird jede Woche eine HAPPY-Powerbank verlost. Wir wünschen viel Glück. Hier geht es zum Newsletter-Abonnement.

Total Page Visits: 1451 - Today Page Visits: 1
Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar