Lexikon der 222 wichtigsten Begriffen im Gewinnspiel-Marketing

Dieses Lexikon bietet einen umfassenden Überblick der 222 wichtigsten Begriffe im Gewinnspiel-Marketing und ist damit eine wertvolle Ressource für Marketingfachleute, Agenturen und Unternehmen, die Gewinnspiele als Teil ihrer Marketingstrategie nutzen möchten.

Dieses Lexikon hilft dir dabei, ein tiefes Verständnis der verschiedenen Aspekte dieses Marketinginstruments zu entwickeln und unterstützt dich bei der Planung, Durchführung und Auswertung von Gewinnspielkampagnen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

HAPPY Marketing Solutions

A

A/B-Testing: Das Vergleichen von zwei Versionen eines Gewinnspiels, um herauszufinden, welche besser funktioniert.

Abgesichertes Gewinnspiel: Bei einer mathematisch basierten Gewinnspiel kann man das Risiko der Gewinnausschüttung an eine spezialisierte Versicherung oder inen Gewinnspiel-Absicherer abtreten. Der übernimmt die Ausschüttung der Gewinne gegen ein vorher festgelegtes Entgelt. Die Risiken sind: Mehr Teilnehmer als erwartet, mehr gewinnende Codes als nach der Normalverteilung wahrscheinlich sowie überdurchschnittlich viele hohe Gewinne. Mit unserer Schwester HAPPY Secure Promotions sind wir der einzige Anbieter im deutschsprachigen Raum, der die Gewinnspiel-Absicherung aus einer Hand anbietet, was erhebliche Vorteile für den Veranstalter mit sich bringt.

Absatzförderung: Gewinnspiele sind ein bewährtes Tool, um z. B. mit einem Produktcode-Gewinnspiel den Absatz zu fördern.

Abstimmung: Ein Gewinnspielmechanismus, bei dem Teilnehmer für Einträge oder Alternativen abstimmen können und man mit seiner Stimmabgabe etwas gewinnen kann. (z. B. „Wahl Auto des Jahres“)

Ad Impressions: Die Anzahl der Male, die eine Gewinnspielanzeige gesehen wird.

Adventskalender-Gewinnspiel: Bei einem Adventskalender-Gewinnspiel gibt es mehrere aufeinanderfolgende Gewinntage. So ein Gewinnspiel kann auch zu jedem anderen Saisonzeitpunkt, z. B. Ostern, veranstaltet werden.

Aktionszeitraum: Der spezifische Zeitraum, in dem das Gewinnspiel läuft.

Analytics: Die Auswertung von Daten und Statistiken zur Bewertung des Erfolgs eines Gewinnspiels.

Anlass-Gewinnspiele: Hier wird ein Anlass für die Veranstaltung eines Gewinnspiels genommen. Das kann ein Saisonzeitpunkt sein, wie  z. B. Ostern oder Weihnachten, ein Feiertag oder Gedenktag (Valentinstag, Muttertag…), ein großes Sportereignis wie die Fußball-EM oder die Olympischen Spiele oder auch ein Anlass, der sich aus dem Unternehmen ergibt. Hier ist insbesondere das Firmenjubiläum zu nennen.

Anreiz: Ein besonderer Grund oder ein Vorteil, der jemanden zur Teilnahme an einem Gewinnspiel motiviert.

API: Application Programming Interface, ermöglicht die Integration von Gewinnspiel-Software mit anderen Systemen.

Audience Engagement: Die Interaktion und Beteiligung des Publikums am Gewinnspiel.

Auslosung: Der Prozess, bei dem die Gewinner eines Gewinnspiels ermittelt werden.

Authentifizierung: Der Prozess der Überprüfung der Identität eines Teilnehmers am Gewinnspiel. Dies ist zum einen der Captcha-Test, zum anderen die E-Mai, die nach der Registrierung zur Verifizierung verschickt wird.

Auto-Gewinnspiel: Ein Auto-Gewinnspiel geht immer, zumal man mit einem Auto unschlagbar gut die Zielgruppe fokussieren kann und Autos immer noch unser liebstes Kind sind.

Automatisierung: Die Nutzung von Software, um wiederkehrende Aufgaben im Gewinnspielprozess zu automatisieren. 

B

HAPPY Marketing Solutions

B2B-Gewinnspiele: Hier richtig sich das Gewinnspiel ausschließlich an Mitarbeiter von Unternehmen, meistens sogar speziell einer Branche wie z. B. Apotheken.

B2C-Gewinnspiele: Solche Gewinnspiele richten sich ausschließlich an Verbraucher

Backend: Das Verwaltungssystem hinter einem Gewinnspiel, das Organisatoren verwenden.

Bannerwerbung: Online-Werbung in Form von Bannern, die das Gewinnspiel bewerben

Bargeld-Gewinnspiel: Hier gibt es Geld zu gewinnen. Ein reines Bargeld-Gewinnspiel ist nicht zu empfehlen, da Geld ziemlich emotionslos ist.

Barrieren: Unnötige Elemente, die eine Teilnahme am Gewinnspiel erschweren oder als Filter gelten und damit eine Barriere sind (z. B. Abfrage des Geburtsdatums).

Bedingungen: Die Regeln und Anforderungen, die Teilnehmer erfüllen müssen, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Diese werden in den Teilnahmebedingungen festgelegt.

Behavioral Targeting: Die Ausrichtung von Gewinnspielen basierend auf dem Verhalten der Nutzer.

Benachrichtigung: Die Mitteilung an Gewinner, dass die Teilnahme bestätigt ist und ob sie ggf. gewonnen haben.

Bewerbung: : Die Promotion des Gewinnspiels durch verschiedene Marketingkanäle. Promotion für das Gewinnspiels über verschiedene Marketingkanäle, um möglichst viele potentielle Teilnehmer zu erreichen. 

Brand Ambassador: Eine Person, die das Gewinnspiel als „Botschafter“ repräsentiert und die Marke aktiv fördert. 

Branding: Die Integration der Markenidentität in das Gewinnspiel.

Branding-Gewinnspiele: Branding-Gewinnspiele sollen eine Marke erlebbarer machen und mit Emotionen aufladen. Das erreicht man am ehesten über die Auswahl der Gewinne, die den markenkern fördern müssen.

HAPPY Marketing Solutions

C

Call-in-Gewinnspiel: Hier erfolgt die Teilnahme telefonisch. Diese Teilnahmeform wird bevorzugt von Zeitungen, Zeitschriften und Fernsehsendern verwendet.

Call-to-Action (CTA): Eine Anweisung an die Teilnehmer, eine bestimmte Handlung auszuführen, wie „Jetzt teilnehmen“.

Captcha: Ein vorgeschalteter Test zur Unterscheidung zwischen Menschen und Bots, um automatisierte Teilnahme zu verhindern.

CodeGewinnspiel: Bei dieser Gewinnspielart muss der Teilnehmer einen Code auf der Landingpage eingeben, der ihn zur Teilnahme am Gewinnspiel berechtigt. Der Code kann sich auf Produktverpackungen in Mailings oder auf Flyern befinden.

Compliance: Die Einhaltung gesetzlicher und regulatorischer Anforderungen für Gewinnspiele.

Conditional Rebate: (konditionierter Rabatt) Dies ist eine Sonderform der Gewinnspiel-Promotions, bei der man z. B. seinen Kauf ganz oder teilweise erstattet bekommt, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt. Dies kann das Ergebnis eines Sport-Wettbewerbs sein („Wenn Deutschland Weltmeister wird“) oder auch ein Wetterereignis („Wenn am 24.12. um 12:00 Uhr an einem bestimmten Ort mindestens 2 cm Schnee liegt“). Hier liest du mehr über Conditional Rebate für den Einzelhandel.

Contest-Mechanics: Die spezifischen Regeln und Abläufe, die das Gewinnspiel strukturieren.

Conversion-Funnel: Der Weg, den Teilnehmer durchlaufen, vom ersten Kontakt bis zur Teilnahme am Gewinnspiel.

Conversion Rate: Der Prozentsatz der Teilnehmer, die eine gewünschte Aktion ausführen (z.B. einen Kauf tätigen).

Conversion-Tracking: Die Verfolgung und Analyse der Konversionen, die durch das Gewinnspiel generiert werden.

Coupon-Code: Ein Code, der Teilnehmern einen Rabatt oder ein spezielles Angebot gewährt.

Coupon-Gewinnspiel: Früher fand man in Zeitschriften regelmäßig Gewinnspiele mit einem Teilnahmecoupon, den man auf eine Postkarte kleben musste. Heute findet die Gewinnspielteilnahme zu 99,9% online statt.

Cross-Promotion: Die Bewerbung eines Gewinnspiels in Verbindung mit anderen Marketingaktionen oder -kanälen.

Custom-Audience: Eine Zielgruppe, die speziell für ein Gewinnspiel definiert wurde.

Customer Experience (CX): Das Gesamterlebnis, das Teilnehmer mit dem Gewinnspiel und der Marke haben.

CRM: Customer-Relationship-Management, die Verwaltung von Kundenbeziehungen, die durch Gewinnspiele gefördert wird.

Customer Journey: Der Weg, den ein Kunde vom ersten Kontakt bis zur Teilnahme am Gewinnspiel zurücklegt.

HAPPY Marketing Solutions

D

Data Mining: Die Analyse großer Datenmengen, um Muster und Erkenntnisse zur Optimierung von künftigen Gewinnspielen zu gewinnen.

Daten-Gewinnspiel: Hier geht es darum, Daten der Teilnehmer zu generieren, zu aktualisieren oder anzureichern.

Datenschutz: Der Schutz der persönlichen Daten der Teilnehmer am Gewinnspiel. HAPPY stellt eine rechtskonforme Datenschutzerklärung zur Verfügung.

Demografie: Die statistischen Merkmale der Teilnehmer, wie Alter, Geschlecht und Einkommen.

Demo-Wettbewerb: Ein Gewinnspiel, bei dem Teilnehmer ein Produkt oder eine Dienstleistung ausprobieren müssen. Oft in Verbindung mit „Gratis testen“ für die ersten… Teilnehmer.

Design: Die visuelle Gestaltung des Gewinnspiels, einschließlich Grafiken und Layout. HAPPY arbeitet hierfür mit erfahrenen Webdesignern zusammen, die wissen, worauf es ankommt.

Design Thinking: Ein kreativer Ansatz zur Entwicklung ansprechender Gewinnspiele.

Digital Footprint: Die digitalen Spuren, die Teilnehmer hinterlassen, wenn sie am Gewinnspiel teilnehmen.

Disqualifikation: Der Ausschluss eines Teilnehmers vom Gewinnspiel aufgrund eines Verstoßes gegen die Regeln in den Teilnahmebedingungen.

Distribution Channels: Kanäle, über die Gewinnspiele beworben und durchgeführt werden.

DOI: Beim Double-Opt-in-Verfahren erhält der Teilnehmer eine werbefreie E-Mail, die er rückbestätigen muss. Erst dann kann die E-Mail-Adresse für Werbezwecke eingesetzt werden.

DSGVO: Die Datenschutz-Grund-Verordnung sollte man kennen und die Vorschriften zwingend beachten. Dies beginnt schon bei der Einschaltung von Dienstleistern. HAPPY legt hierzu eine rechtsichere Vereinbarung zur Auftrags-Datenverarbeitung vor.

HAPPY Marketing Solutions

E

Early Bird: Auslobung von Extra-Gewinnen für die schnellsten Teilnehmer. (Der frühe Vogel fängt den Wurm)

Einkauf-zurück-Gewinnspiele: Bei diesen Gewinnspielen verspricht man den Teilnehmern, dass sie im Gewinnfall ihren Einkauf ganz oder teilweise zurückgewinnen können.

Einreichungsfrist: Das Enddatum, bis zu dem Beiträge oder Teilnahmeformulare für das Gewinnspiel eingereicht werden müssen.

E-Mail-Marketing: Der Einsatz von E-Mails zur Promotion des Gewinnspiels und zur Kommunikation mit den Teilnehmern. HAPPY versendet z. B. grundsätzlich an alle Teilnehmer nach dem Ende des Gewinnspiels eine Ziehungs-Info-Mail.

Empfehlungs-Gewinnspiel: Bei der Gewinnspiel-Lösung von HAPPY kann man mit dem Add on „Empfehlungen“ seine Kunden auffordern, Freunde und Verwandte zum Mitgewinnen einzuladen. HAPPY hat das beeindruckend für das BMW-Autohaus Winter umgesetzt. Im Schnitt hat jeder Teilnehmer 1,1 Empfehlungen gebracht.

Engagement: Das Maß, in dem Teilnehmer interagieren und sich am Gewinnspiel beteiligen.

Engagement Rate: Das Maß der Interaktion der Teilnehmer mit dem Gewinnspiel im Verhältnis zur Gesamtzahl der erreichten Personen.

Entry Form: Das Formular, das Teilnehmer ausfüllen müssen, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Bei HAPPY kann man die Abfragefelder frei definieren und auch nach freiwillig und Pflicht unterscheiden.

Everybody wins: Jeder Teilnehmer gewinnt garantiert einen Preis.

Exit Intent: Eine Technologie, die erkennt, wann ein Nutzer die Website verlassen möchte, und ein Pop-up-Gewinnspiel anzeigt.

Exklusivität: Die Beschränkung der Teilnahme an einem Gewinnspiel auf bestimmte Gruppen, Kunden oder Regionen. Das kann ein reines B2B-Gewinnspiel sein oder die Beschränkung auf Deutschland oder z. B. nur für aktive Abonnenten.

HAPPY Marketing Solutions

F

Facebook-Gewinnspiel: Gewinnspiel, das auf dieser Social-Media-Plattform veranstaltet wird.

Fairness: Die Sicherstellung, dass das Gewinnspiel gerecht und unparteiisch ist.

Feedback: Rückmeldungen von Teilnehmern zum Gewinnspiel.

Formate: Mit Gewinnspiel-Formaten oder auch -Arten bzw. Mechaniken bezeichnet man, wie die Teilnahme am Gewinnspiel möglich ist. Dazu gehören z. B. Kassenbon-Upload, Quiz, Code-Gewinnspiel, Call in-Gewinnspiel, Tresor- und Glücksrad-Gewinnspiel.

Formular: Das Dokument oder die Online-Seite, die Teilnehmer ausfüllen müssen, um am Gewinnspiel teilzunehmen.

Freemium: Ein Geschäftsmodell, bei dem Basisdienste kostenlos angeboten werden, während Premiumdienste kostenpflichtig sind, oft in Verbindung mit Gewinnspielen zur Förderung des Premiumangebots.

Frequency: Die Häufigkeit, mit der Gewinnspiele durchgeführt werden.

Frontend: Ist das, was der User auf dem Bildschirm vom Gewinnspiel sieht.

Fulfillment: Der Prozess der Lieferung der Gewinne an die Gewinner.

Fußball-Gewinnspiel: Biete Fans und Kunden die Möglichkeit, ihr Können mit dem Ball zu zeigen. Egal ob im Stadion, beim Tag der offenen Tür oder am POS. Mit großen Gewinnen begeisterst du die Massen.

Future Win Mechanik: Im Gegensatz zur Instant Win Mechanik werden bei der Future Win Mechanik die Teilnahmecodes erst am Ende des Gewinnspiels mit den vorher festgelegten Gewinncodes abgeglichen. HAPPY bevorzugt diese Teilnahmeform.

HAPPY Marketing Solutions

G

Gamification: Die Anwendung von Spielmechaniken, um das Gewinnspiel spannender und attraktiver zu gestalten.

Gamification Elements: Elemente wie Punkte, Levels und Belohnungen, die in Gewinnspiele integriert werden.

Gamified Survey: Eine Umfrage, die spielerische Elemente enthält, um die Teilnahme zu erhöhen.

Geo-Targeting: Die Ausrichtung von Gewinnspielen auf eine bestimmte geografische Region.

Gemeinschafts-Gewinnspiele: Bei einem Gemeinschafts-Gewinnspiel tun sich Unternehmen mit gleichem Interesse zusammen, um gemeinschaftlich ein Gewinnspiel zu veranstalten. Das können z. B. Gewerbevereine, Stadtmarketing oder Shopping-Center sein.

Gewinner-Auswahl: Der Prozess der Auswahl der Gewinner eines Gewinnspiels.

Gewinnbenachrichtigung: Die Methode, durch die Gewinner informiert werden. HAPPY informiert übrigens alle Teilnehmer über das Ergebnis der Gewinnziehungen. Das schafft Transparenz und stärkt das Vertrauen.

Gewinnspiel-Plattform: Die Website oder Anwendung, die für die Durchführung des Gewinnspiels verwendet wird.

GewinnPyramide: Hierarchischer Aufbau eines Gewinnplans. Hauptgewinne, Nebengewinne, Trostpreise.

Gewinnspiel-Absicherung: Unsere Schwester HAPPY Secure Promotions berechnet die Wahrscheinlichkeit des Gewinneintritts und übernimmt gegen Zahlung einer einmaligen Absicherungsvergütung das Risiko der Gewinnauszahlung. 

Gewinnspiel-Strategie: Nach dem Gewinnspiel ist vor dem Gewinnspiel. Ein Gewinnspiel ist keine Einmalaktion. Du solltest deshalb nicht nur einen Plan haben, welche Marketingziele du mit einem Gewinnspiel erreichen willst, sondern auch, wie du Gewinnspiele zukünftig in dein Marketing-Mix generell einbindest. Hier liest du mehr über Gewinnspiel-Promotions im Marketing-Mix.

Gewinnspiel-Versicherung: Bei mathematisch basierten Gewinnspielen (z. B. mit Codes) kann man das Gewinnauschüttungs-Risiko versichern. HAPPY bietet übrigens mit der Schwesterfirma HAPPY Secure Promotions als einziges Unternehmen im deutschsprachigen Raum die Gewinnspiel-Absicherung aus einer Hand.

Giveaway: Ein anderes Wort für ein Gewinnspiel oder eine Verlosung. Wird hierzulande eher für Werbegeschenke verwendet.

GlücksradGewinnspiel: Bei einem Glücksrad können sich die Teilnehmer ihren Gewinn „erdrehen“. Ein Glücksrad kann am POS stehen oder auch animiert auf der Landingpage. Hier findest du einige Glücksrad-Cases von HAPPY.

Glücksspiel: Bei einem Glücksspiel muss man einen Geldeinsatz leisten, das unterscheidet ein Glücksspiel von einem Gewinnspiel. Glücksspiele müssen behördlich genehmigt werden, sonst macht man sich strafbar. Zu Glücksspielen gehören Lotto, Klassenlotterie, Roulette, Pokern, Automatenspiele, Rubbelkarten (die Geld kosten) und Online-Casinos.

Golf-Gewinnspiel: „Hole in One“, der Traum aller Golfer. Mit einer abgesicherten Promotion kannst du risikofrei diesen Traum vergolden. Die Aufmerksamkeit ist dir damit gewiss.

HAPPY Marketing Solutions

Haftungsausschluss: Eine Erklärung, die rechtliche Verantwortlichkeiten und technische Risiken beschreibt und die Haftung des Gewinnspiel-Veranstalters bei gewissen Umständen ausschließt.

Händler-Gewinnspiele: Bei diesem Gewinnspiel veranstaltet ein Markenartikel-Unternehmen ein Gewinnspiel speziell für einen Händler, bei dem nur dessen Kunden teilnehmen dürfen. Hierzu muss man in der Regel den Kassenbon hochladen.

Hauptpreis: Der wertvollste Preis, der bei einem Gewinnspiel vergeben wird.

Hebel: Mit einer Gewinnspielabsicherung kann man gegenüber klassischen Verlosungen bis zu 50-fach höhere Preiseausloben – bei gleichem Budget! Somit kann man selbst mit einem kleinen Budget aufmerksamkeitsstarke Gewinnspiele umsetzen.

Hinweise (FAQ): Tipps oder Ratschläge, die Teilnehmern helfen, erfolgreich am Gewinnspiel teilzunehmen.

Hosting-Plattform: Die Plattform, auf der das Gewinnspiel gehostet wird, wie z.B. eine Website oder eine App.

Hybrides Gewinnspiel: HAPPY ist der Erfinder des Hybriden Gewinnspiels. Bei einem hybriden Gewinnspiel werden zu verlosende Gewinne und versicherte Gewinne geschickt miteinander kombiniert. 

Hygiene Factors: Grundlegende Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit ein Gewinnspiel als fair und attraktiv wahrgenommen wird.

Hypersyndication: Die gleichzeitige Veröffentlichung und Verbreitung eines Gewinnspiels über mehrere Medienkanäle.

HAPPY Marketing Solutions

I

Influencer-Marketing: Die Nutzung von Influencern, um das Gewinnspiel zu bewerben.

Incentive: Ein zusätzlicher Anreiz zur Teilnahme am Gewinnspiel. 

Incentive Program: Ein Programm, das Teilnehmer durch zusätzliche Belohnungen zur Teilnahme am Gewinnspiel motiviert.

InstagramGewinnspiel: Gewinnspiel, das auf dieser Social-Media-Plattform veranstaltet wird.

Instant Reward: Eine Belohnung, die sofort nach Teilnahme am Gewinnspiel vergeben wird. Das kann ein garantierter Sofortgewinn sein. Oftmals werden hierfür Rabattcodes verwendet.

Instant-Win Mechanik: Ein Gewinnspiel, bei dem Teilnehmer sofort erfahren, ob sie gewonnen haben oder nicht. Meistens gewinnen die Teilnehmer aber nicht. HAPPY nennt die Instant Win Mechanik deshalb „Lotterie der Sofortenttäuschung“

Interaktion: Die Art und Weise, wie Teilnehmer mit dem Gewinnspiel und der Marke interagieren.

Interactive Content: Interaktive Elemente, die das Engagement im Gewinnspiel erhöhen, wie z.B. Quizze oder Umfragen.

Invalidierung: Der Prozess der „Ungültigmachung“ von Teilnehmern, die die Regeln des Gewinnspiels nicht einhalten.

HAPPY Marketing Solutions

J

Joint Promotion: Ein Gewinnspiel, das von mehreren Marken oder Unternehmen gemeinsam durchgeführt wird.

Jubiläums-Gewinnspiele: Jedes Unternehmen hat irgendwann ein Jubiläum: 5, 10, 25, 33, 50 Jahre… Der perfekte Anlass, um sich bei seinen Kunden mit einem Jubiläums-Gewinnspiel für die Treue zu bedanken.

Jury: Eine Gruppe von Personen, die Beiträge bewerten und die Gewinner auswählen.

Justiziar: Ein Rechtsberater, der bei der Erstellung und Prüfung der Gewinnspielbedingungen hilft und ggf. die Ziehung der Gewinner überwacht.

HAPPY Marketing Solutions

K

Kampagne: Eine Serie von Marketingaktivitäten, zu denen auch das Gewinnspiel gehört.

Kassenbon-Gewinnspiel: Der Kassenbon ist hier die Eintrittskarte für das Gewinnspiel. Markenartikler beschränken hierüber auch gerne die Teilnahme auf einen bestimmten Handelspartner.

Keyword-Optimierung: Die Verwendung spezifischer Schlüsselwörter, um möglichst viele potenzielle Teilnehmer zu erreichen. Alle Begriffe rund um „Gewinnspiel“ gehören zu den meistgesuchten Wörtern bei Google.

Key Performance Indicators (KPIs): Metriken zur Bewertung des Erfolgs eines Gewinnspiels.

Knowledge Contest: Ein Gewinnspiel, bei dem Teilnehmer Fragen beantworten müssen.

Kooperations-Gewinnspiele: Hier kooperieren 2 oder mehr Firmen, um ein Gewinnspiel zu veranstalten. In der Regel werden so die Gewinne gesponsert.

Kopplung mit Werbeeinverständnis: Die Teilnahme an einem Gewinnspiel wird in der Regel mit einem Werbeeinverständnis verknüpft (Daten gegen Gewinnchance).

Kopplung mit Kauf: Bereits in 2010 hat der BGH geurteilt, dass die Teilnahme an einem Gewinnspiel von einem Produktkauf oder genereller Einkauf abhängig gemacht werden darf. Seit dem gibt es immer mehr Gewinnspiele, die mit einem Warenkauf gekoppelt sind.

Kundendaten: Informationen über die Teilnehmer, die für Marketingzwecke verwendet werden. Dies können soziodemografische Daten sein, die im Anmeldeformular abgefragt werden oder auch ein paar Fragen mit einer kleinen Umfrage. HAPPY hat übrigens ein Umfrage-Add-on in seine Lösung integriert, das auf Wunsch freigeschaltet werden kann. Wir erreichen damit bis zu 87% Teilnahmequote.

Kundenbindung: Die Nutzung von Gewinnspielen, um die Loyalität der Kunden zu erhöhen.

HAPPY Marketing Solutions

L

Landingpage: Eine spezielle Webseite, auf der die Teilnehmer sich für das Gewinnspiel registrieren können.

Landingpage Optimization: Die Verbesserung der Zielseite, um die Teilnahmequote zu erhöhen.

Leadgenerierung: Der Prozess, potenzielle Kunden durch optimierte Gewinnspiele zu identifizieren und zu gewinnen.

Legal Compliance: Die Einhaltung aller rechtlichen Anforderungen und Vorschriften im Zusammenhang mit Gewinnspielen.

Localization: Anpassung des Gewinnspiels an verschiedene Sprachen und Kulturen.

Leaderboard: Eine Rangliste der Teilnehmer, oft basierend auf Punkten oder Einreichungen. Kennt man auch von Tipp-Gewinnspielen.

Leider-nicht-gewonnen-Gewinnspiele: Wir nennen das die Lotterien der (Sofortenttäuschung), wenn es bei einem Instant-win-Gewinnspiel heißt „Du erfährst sofort, ob du gewonnen hast“. Leider wird in 99,99% der Fälle nicht gewonnen. Wir kennen ein Gewinnspiel, da musste man 16.000 Flaschen einer sehr bekannten Getränkemarken kaufen, um nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung die Aussicht auf einen (kleinen) Gewinn zu haben.

Lotterie-Gewinnspiel: Millionen Menschen spielen regelmäßig in den staatlichen Lotterien beim Lotto mit und träumen vom ganz großen Gewinn. Nutzen die Beliebtheit der Lotterie für deine Marketingzwecke!

Losverfahren: Eine Methode zur Auswahl der Gewinner durch Zufallsziehung.

Loyalitätsprogramm: Ein Programm, das treue Kunden belohnt und möglicherweise Gewinnspiele integriert.

HAPPY Marketing Solutions

M

Marketingstrategie: Der Plan, wie das Gewinnspiel in die Gesamtmarketingstrategie und das Marketing-Mix des Unternehmens integriert wird.

Massengenerierer-Gewinnspiele: Hier werden globale Werbeeinverständnisse für bis zu 70 sog. Sponsoren eingeholt und man ann sich danach nicht mehr vor E-Mails und Anrufen retten.

Mehrfachteilnahme: Die Möglichkeit, dass ein Teilnehmer mehrmals am Gewinnspiel teilnimmt. HAPPY bietet hierfür das bewährte Multicode-Add on, bei dem sich ein Teilnehmer nur 1x registrieren muss und dann beliebig viele Codes eingeben kann. 

Memory-/Puzzle-Gewinnspiele: Hier muss man online durch schieben und drehen ein Bild rekonstruieren, oftmals mit einem zeitlichen Limit. Diese Spielart ist gefährlich, weil Teilnahmeabbrüche vorprogrammiert sind.

Messe-Gewinnspiel: Gewinnspiele eignen sich besonders gut, um Besucher auf den Besucherstand einzuladen oder den Besucherstrom abzugreifen. Die Auslosung und Gewinnübergabe ist eine Steilvorlage für den Vertrieb bei der Nachbereitung.

Micro-Targeting: Sehr spezifische Ausrichtung des Gewinnspiels auf eine kleine, definierte Zielgruppe.

Mindestteilnehmerzahl: Die minimale Anzahl an Teilnehmern, die erforderlich ist, ´damit das Gewinnspiel gültig ist.

Misch-Gewinnspiele: Hier werden verschiedene Gewinne miteinander kombinier, damit für jeden etwas dabei ist, z. B. ein Auto, Bargeld, Reisen und Technikgewinne.

Mobile Marketing: Die Nutzung von mobilen Geräten, um Gewinnspiele zu bewerben und durchzuführen.

Mystery Prize: Ein Preis, dessen Details erst nach Gewinn bekannt gegeben werden.

HAPPY Marketing Solutions

N

Nachhaltigkeit: Die Berücksichtigung umweltfreundlicher Praktiken im Rahmen des Gewinnspiels.

Native Advertising: Werbeinhalte, die sich nahtlos in das redaktionelle Umfeld einfügen, um das Gewinnspiel zu bewerben.

Net Promoter Score (NPS): Eine Kennzahl, die misst, wie wahrscheinlich es ist, dass Teilnehmer das Gewinnspiel oder die Marke weiterempfehlen.

Neueröffnungs-Gewinnspiele: Wenn eine Filiale neu eröffnet wird, muss sich besondere Aufmerksamkeit verschaffen. Gewinnspiele eignen sich da besonders gut, z. B. mit einem Tresor-Gewinnspiel als Publikums-Magnet.

No-Go-Gewinnspiele: Dies sind Gewinnspiele, die besser nicht veranstaltet worden wären. So hat z. B. die Porsche-Niederlassung ein fast unlösbares Jubiläums-Gewinnspiel veranstaltet, bei dem es einen Eiskratzer zu gewinnen gab. Bei einer Versicherung konnte man mal seine eigene Beerdigung gewinnen und ein Radiosender hat eine Schönheits-OP verlost.

Notification System: Das System, das zur Benachrichtigung der Teilnehmer und Gewinner verwendet wird.

Nutzerdaten: Daten, die während des Gewinnspiels von den Teilnehmern gesammelt werden. Das können soziodemographische Daten aber auch qualitative Merkmale sein.

Nutzungsbedingungen: Die spezifischen Bedingungen, unter denen das Gewinnspiel durchgeführt wird.

HAPPY Marketing Solutions

O

Offline-Gewinnspiel: Ein Gewinnspiel, das nicht über das Internet, sondern z.B. in einem Geschäft stattfindet.

Onboarding: Der Prozess, neue Teilnehmer in das Gewinnspiel einzuführen und ihnen die Regeln und Vorteile zu erklären.

Online-Gewinnspiel: Darunter versteht man Gewinnspiele, die entweder im Internet angekündigt und veranstaltet werden oder bei denen eine Registrierung nur online auf einer Landingpage möglich ist.

Opt-in: Das Einverständnis der Teilnehmer, Marketingmitteilungen zu erhalten.

Opt-Out: Die Möglichkeit für Teilnehmer, sich vom Gewinnspiel oder zukünftigen Marketingmitteilungen abzumelden.

Organisator: Die Person oder Firma, die das Gewinnspiel durchführt.

Overlay: Eine grafische Benutzeroberfläche, die über einer Webseite angezeigt wird, um das Gewinnspiel zu promoten.

HAPPY Marketing Solutions

P

Participation Rate: Der Prozentsatz der angesprochenen Personen, die tatsächlich am Gewinnspiel teilnehmen.

Participation Metrics: Kennzahlen, die die Teilnahme und das Engagement im Gewinnspiel messen.

POS-Gewinnspiel: Mit einem Gewinnspiel am POS kann man zusätzliche und höherwertigere Kassenbons generieren, indem man z. B. ein Gewinnspiel mit dem Motto „Gewinn deinen Einkauf zurück“ veranstaltet. Oder indem man ein Tresorgewinnspiel anbietet. Kürzlich haben wir für Möbel Martin über 3 Wochen an 8 Standorten Glastresore zur Verfügung gestellt. Es gab EUR 100.000 zu gewinnen, die wir über unsere Schwester HAPPY Secure Promotions abgesichert haben.

Prize Pool: Die Gesamtheit der Preise, die im Rahmen eines Gewinnspiels vergeben werden.

Post-Gewinnspiel-Strategie: Der Plan, wie nach Abschluss des Gewinnspiels mit den Teilnehmern weiter kommuniziert wird und wie das Potenzial gewinnbringend genutzt wird. 

Prize Distribution: Der Prozess der Verteilung der Gewinne an die Gewinner.

Push Notifications: Benachrichtigungen, die auf mobilen Geräten gesendet werden, um an das Gewinnspiel zu erinnern.

Preisvergabe: Die Übergabe des Gewinns an den Gewinner.

Promotion: Die Bewerbung und Vermarktung des Gewinnspiels.

Public Relations (PR): Die Nutzung von Gewinnspielen zur Verbesserung des öffentlichen Images der Marke.

HAPPY Marketing Solutions

Q

Qualifikationskriterien: Die Anforderungen, die Teilnehmer erfüllen müssen, um am Gewinnspiel teilzunehmen.

Quality Assurance: Maßnahmen zur Sicherstellung der Qualität und Fairness des Gewinnspiels.

Quick Response Code (QR-Code): Ein maschinenlesbarer Code, den Teilnehmer scannen können, um auf das Gewinnspiel zuzugreifen.

Quittung: Der Nachweis eines Kaufs (Kassenbon), der für die Teilnahme am Gewinnspiel erforderlich sein kann.

HAPPY Marketing Solutions

R

Rabattcode: Rabattcodes vom Veranstalter oder Sponsoring-Partnern werden oft als Sofortgewinn oder Trostpreis eingesetzt.

Raffle: Englisch für Verlosung oder Tombola. „a form of lottery in which a number of persons buy one or more chances to win a prize.”

Random Draw: Eine Zufallsauswahl der Gewinner aus allen Teilnehmern.

Rechtskonformität: Die Einhaltung aller rechtlichen Vorgaben und Vorschriften, die in verschiedenen Gesetzen zu finden sind. Dies betrifft insbesondere die Teilnahmebedingungen, den Datenschutz, das UWG, das Gewinnversprechen (§ 661a BGB), die Cookie-Richtlinie und den Minderjährigen-Schutz.

Redemption Code: Ein Code, der von den Gewinnern eingelöst werden muss, um den Preis zu erhalten.

Redemption Rate: Der Prozentsatz der gewonnenen Preise, die tatsächlich eingelöst werden. Dies ist wichtig für versicherte Gewinnspiele, denn der Versicherer nimmt das als einen wichtigen Parameter für die Berechnung der Prämie.

Referral Program: Ein Programm, bei dem Teilnehmer andere Personen einladen, am Gewinnspiel teilzunehmen, um zusätzliche Chancen zu erhalten.

Referral Traffic: Der Verkehr, der von externen Quellen auf die Gewinnspielseite geleitet wird.

Regeln: Die spezifischen Vorschriften, die die Teilnahme und Durchführung des Gewinnspiels regeln.

Renten-Gewinnspiel: Hier wird ein hoher Geldbetrag als Gewinn ausgelobt, der aber in Monatsraten ausgezahlt wird, z. B. 25 Jahre lang jeden Monat EUR 3.333.

Responsive Design: Die Anpassung des Gewinnspiels an verschiedene Geräte und Bildschirmgrößen.

RubbelGewinnspiel: Ist sehr beliebt. Bei einem Rubbel-Gewinnspiel kann der Teilnehmer auf einem Kärtchen einen Code oder einen Gewinn freirubbeln. HAPPY setzt inzwischen die Rubbelmechanik auch online auf der Landingpage um.

Rücklauf-Absicherung: Consumer und Trade Promotions, die erfolgreicher als erwartet laufen, sind nicht immer ein Grund zu großer Freude. Sehr schnell können bei Übererfolg einer Aktion die budgetierten Kosten aus dem Ruder laufen. Da hilft eine Rücklaufabsicherung über unsere Schwester HAPPY Secure Promotions.

Rückmeldung: Das Feedback von Teilnehmern und Gewinnern zur Durchführung des Gewinnspiels.

HAPPY Marketing Solutions

S

Sales-Gewinnspiele: Mit einem Sales-Gewinnspiel will man den Absatz forcieren. Dies gelingt am besten mit einem Produktcode-Gewinnspiel.

Scalability: Die Fähigkeit eines Gewinnspiels, bei steigender Teilnehmerzahl effizient zu bleiben.

Schätz-Gewinnspiel: Schätzspiele eignen sich ideal um Frequenz am POS, auf dem Messestand oder einem zu erzielen, ob für Autohaus, Baumarkt, Einkaufscenter oder im Ladengeschäft.

Shopper-Marketing: Neben Gratis testen und Zugaben sind Gewinnspiele heute beim Shopper-Marketing nicht mehr wegzudenken.

Sicherheitsmaßnahmen: Maßnahmen, die sicherstellen, dass das Gewinnspiel fair und sicher durchgeführt wird.

Social Media: Plattformen, die für die Bewerbung und Durchführung von Gewinnspielen genutzt werden.

Social Media Integration: Die Einbindung von sozialen Netzwerken zur Bewerbung und Durchführung des Gewinnspiels.

Social Proof: Der Nachweis durch andere Teilnehmer, dass das Gewinnspiel echt und lohnend ist.

Sofortgewinn-Gewinnspiele: Hier verspricht man den Teilnehmern einen (garantierten) Sofortgewinn nach der Registrierung. In der Regel werden da Rabattcodes vergeben.

Sponsoring: Die Unterstützung eines Gewinnspiels durch eine dritte Partei (Preisbeisteller).

Sweepstakes: Ein Gewinnspiel, bei dem Gewinner per Zufall ausgelost werden

Sweepstakes Administration: Die Verwaltung und Durchführung aller organisatorischen Aspekte eines Gewinnspiels.

Sweepstakes Entries: Die Einträge oder Teilnahmen, die im Rahmen eines Gewinnspiels eingereicht werden.

Sweepstakes Scams: Betrügerische Gewinnspiele, die Teilnehmer täuschen oder ausnutzen.

Survey Contest: Ein Gewinnspiel, bei dem Teilnehmer eine Umfrage ausfüllen müssen.

HAPPY Marketing Solutions

T

Technik-Gewinnspiel: Bei diesem Gewinnspiel kommen technische Artikel wie Tablets, Fernseher, Küchenmaschinen zur Auslosung.

Teilnahmebedingungen: Die vollständigen Bedingungen und Regeln, die Teilnehmer akzeptieren müssen. HAPPY stellt geprüfte rechtskonforme Teilnahmebedingungen zur Verfügung.

Teilnahmeschluss: Das Datum (und die Uhrzeit), bis zu dem Teilnehmer ihre Beiträge einreichen können.

Terms and Conditions: Die vollständigen Teilnahmebedingungen und Regeln, die das Gewinnspiel regeln.

Third-Party Promotion: Ein Gewinnspiel, das von einer externen Agentur oder einem Partnerunternehmen durchgeführt wird.

Time-Limited Offer: Ein Gewinnspiel, das nur für eine begrenzte Zeit verfügbar ist. Ein Gewinnspiel muss immer einen definierten Teilnahmeschluss haben.

Tipp-Gewinnspiele: Hier muss man ein oder mehrere Ergebnisse eines Sportwettbewerbs tippen. Für jeden Tipp gibt es Punkte und wer die meisten Punkte hat gewinnt. Tipp-Gewinnspiele werden sehr gerne zur Fußball-EM und -WM eingesetzt oder für die Bundesliga.

Tombola: Eine Tombola ist eine Verlosung von Geschenkartikeln bei Festlichkeiten oder karitativen Veranstaltungen.Hierfür werden in der Regel Lose verkauft. Eine Tombola muss angemeldet und genehmigt werden.

Tracking Code: Ein Code, der verwendet wird, um die Teilnahmequelle und das Nutzerverhalten zu verfolgen. 

Tracking Pixel: Ein kleines Bild, das in eine Webseite oder E-Mail eingebettet ist, um das Nutzerverhalten zu verfolgen.

Traffic: Gewinnspiele eignen sich sehr gut, für Traffic am POS, auf einem Messestand oder auf einem Event zu sorgen. Ein wahrer Publikumsmagnet sind dafür Tresor-Gewinnspiele.

Transparency Report: Ein Bericht, der die Durchführung und Ergebnisse des Gewinnspiels offenlegt.

Transparenz: Die Offenlegung aller relevanten Informationen über das Gewinnspiel an die Teilnehmer.

TresorGewinnspiel: Bei einem Tresor-Gewinnspiel gibt der Teilnehmer einen oftmals selbstgewählten 5-, 6- oder 7-stelligen Code ein. Der Tresor, in der Regel ein Glastresor, kann körperlich am POS stehen oder auch virtuell auf einer Landingpage. Für den POS verfügt die Schwestergesellschaft HAPPY Secure Promotions über mehrere Glastresore für die parallele Promotion an mehreren Filial-Standorten.

HAPPY Marketing Solutions

U

Umfrage-Gewinnspiel: Hier wird das Gewinnspiel mit einer kleinen Umfrage verknüpft, um an quantitative oder qualitative Daten der Teilnehmer zu kommen.

Umschlag-Gewinnspiel: Umschlag-Gewinnspiele sind die perfekten Aktionen, wenn du im Rahmen einer Live-Veranstaltung nach einem spektakulären Höhepunkt suchst.

Unique Visitors: Die Anzahl der einzelnen Personen, die die Gewinnspielseite besuchen.

Unterstützung: Hilfe und Support, die den Teilnehmern während des Gewinnspiels angeboten werden.

Upselling: Das Anbieten zusätzlicher oder höherwertiger Produkte im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel.

Urlaubs-Gewinnspiel: Ein Gewinnspiel, bei dem Reisen oder Urlaube verlost werden.

User Engagement: Das Maß, in dem Nutzer aktiv mit dem Gewinnspiel interagieren.

User Experience (UX): Das Gesamterlebnis der Teilnehmer bei der Interaktion mit dem Gewinnspiel. HAPPY hat hierzu an der Hochschule Mainz einen Gastvortrag zum UX-Design von Gewinnspielen gehalten.

User-Generated Content (UGC): Inhalte, die von den Teilnehmern für das Gewinnspiel erstellt und eingereicht werden. Das können z. B. Fotos, Videos oder Texte sein.

User-Onboarding: Der Prozess der Einführung von Teilnehmern in das Gewinnspiel und in die Regeln.

HAPPY Marketing Solutions

V

Veranstalter: Das Unternehmen oder die Organisation, die das Gewinnspiel organisiert und veranstaltet. Nicht zu verwechseln mit der Durchführung, damit sind oft spezialisierte Dienstleister wie die HAPPY Marketing Solutions beauftragt.

Verlosung: Zufällige Auslosung der Gewinne runter allen Teilnehmern. Daneben gibt es die abgesicherte Verlosung und die hybride Verlosung. Hier gibt es mehr Informationen zu den Verlosungsarten

Veröffentlichung: Die Bekanntgabe der Gewinner und der Preise. HAPPY schickt hierzu an alle Teilnehmer des Gewinnspiels eine Ziehungs-Info-Mail.

Verstärker: Elemente und Mechaniken, die sich als Verstärker positiv auf die Teilnahmequote auswirken. Dies kann z. B. „Everybody wins“ oder ein „Early Bird“ sein

Vertriebskanäle: Die Wege, über die das Gewinnspiel beworben und durchgeführt wird.

Viral Marketing: Die Nutzung von sozialen Netzwerken und anderen Medien, um das Gewinnspiel schnell und mit hoher Reichweite zu verbreiten.

Virtual Event: Ein Online-Event, bei dem das Gewinnspiel durchgeführt wird.

Voucher: Ein Gutschein, der als Gewinn vergeben wird und gegen Produkte oder Dienstleistungen eingelöst werden kann.

HAPPY Marketing Solutions

W

Web Analytics: Die Analyse von Web-Daten, um das Verhalten der Teilnehmer und den Erfolg des Gewinnspiels zu messen.

Webinar: Ein Online-Seminar, das im Rahmen eines Gewinnspiels zur Interaktion mit Teilnehmern genutzt werden kann.

Werbe-Optin: Gewinnspiele werden sehr oft zur Leadgenerierung veranstaltet, da sie besonders gut geeignet sind, ein Werbeeinverständnis einzuholen.

Wert der Preise: Der monetäre oder materielle Wert aller Gewinne des Gewinnspiels.

Widerrufsrecht: Das Recht der Teilnehmer, ihre Teilnahme am Gewinnspiel oder das Werbeeinverständnis zu widerrufen.

Winner-Announcement: Die Bekanntgabe der Gewinner des Gewinnspiels.

Winner-Verification: Der Prozess der Überprüfung der Gewinner, um sicherzustellen, dass sie die Teilnahmebedingungen erfüllt haben.

Word of Mouth: Die Mundpropaganda, die durch ein Gewinnspiel erzeugt wird.

HAPPY Marketing Solutions

X

XML-Feed: Eine Technologie zur Automatisierung der Datensammlung und Verarbeitung im Gewinnspiel.

XML-Sitemap: Eine XML-Datei, die eine Liste der Seiten einer Website enthält, die für Suchmaschinen bestimmt ist, und die Gewinnspielseiten einbezieht.

HAPPY Marketing Solutions

Y

YouTube-Gewinnspiel: Ein Gewinnspiel, das auf der Video-Plattform YouTube veranstaltet wird.

HAPPY Marketing Solutions

Z

Zufallsgenerator: Ein Tool oder eine Software, die verwendet wird, um Gewinner zufällig auszuwählen.

Zero-Cost Entry: Ein Gewinnspiel, bei dem die Teilnahme kostenlos ist. Das unterscheidet übrigens ein Gewinnspiel von einem Glücksspiel, bei dem man einen finanziellen Einsatz leisten muss.

Zero Moment of Truth (ZMOT): Der Moment, in dem ein Kunde zum ersten Mal auf ein Gewinnspiel oder eine Marke aufmerksam wird und entscheidet, daran teilzunehmen oder zu kaufen

Ziehungs-Info-Mail: HAPPY verschickt grundsätzlich an alle Teilnehmer nach jedem Verlosungstermin eine Ziehungs-Info-Mail an alle Teilnehmer. Damit ist das Gewinnspiel sehr transparent und vertrauenswürdig.

Zielgruppe: Die spezifische Gruppe von Personen, die das Gewinnspiel ansprechen soll. Dies ist besonders wichtig für die Auswahl der optimalen Gewinne für die Zielgruppe.

Zugangsdaten: Informationen, die Teilnehmer eingeben müssen, um auf das Gewinnspiel zuzugreifen.

Hier geht es zum ausführlichen Promotion- und Gewinnspiel-Lexikon.

Total Page Visits: 338 - Today Page Visits: 67
Dietmar Grünberg
Über den Autor

Dietmar Grünberg hat 2011 die heutige HAPPY Marketing Solutions AG gegründet. Inzwischen ist er Vorsitzender des Aufsichtsrats. 2020 hat Grünberg mit seinem Sohn Patrick und Lothar Mende die HAPPY Secure Promotions GmbH für Gewinnspiel-Absicherungen gegründet. Die HAPPY Group ist damit der einzige Anbieter im deutschsprachigen Raum, der als spezialisierter Full-Service-Dienstleister für Gewinnspiel-Lösungen und abgesicherte Promotions alles aus einer Hand anbietet.
Als Experte für Gewinnspiel-Marketing kann Grünberg auf weit über 40 Jahre einschlägige Erfahrung mit mehr als 1.500 veranstalteten Gewinnspielen zurückgreifen. Wenn du ein eigenes Gewinnspiel erstellen willst, ist HAPPY der optimale Partner für dich.
Du hast noch Fragen zu Gewinnspielen allgemein oder zu abgesicherten Promotions? Als Gewinnspiel- und Promotion-Experten steht dir die HAPPY Group jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Patrick Grünberg
06103 2053 - 705
Können wir weiterhelfen?
Buche deinen persönlichen Beratungstermin ganz bequem hier in unserem Online-Terminplaner.