Wann ist eine Tombola mit Losverkauf anmeldepflichtig?

Wann ist eine Tombola anmeldepflichtig?

Viele Vereine veranstalten z. B. am „Tag der offenen Tür“ eine Tombola, um damit zusätzlich Gelder einzunehmen. Verlost werden in der Regel Sachpreise, die zuvor in Form von Sach- und Geldspenden von Unternehmen oder Privatpersonen kommen. Die Gewinner der Preise werden durch die Ziehung von Losen ermittelt und der Erlös aus dem Losverkauf fließt dann Verein zu. Die Ziehung findet meistens live während der Veranstaltung statt.

Anmelden der Tombola

Da eine Tombola – rein rechtlich gesehen – eine Sonderform der Lotterie ist, sind zwingend rechtliche und steuerrechtliche Vorgaben zu beachten. Grundsätzlich müssen alle Tombolas, die bei öffentlichen Veranstaltungen durchgeführt werden, vorab beim zuständigen Ordnungsamt angemeldet und genehmigt werden. Nicht genehmigungspflichtig sind dagegen nicht öffentliche Tombolas, also Lotterien, bei denen die Möglichkeit zum Mitspiel auf einen kleinen festen Teilnehmerkreis – z.B. Vereinsmitglieder und geladene Gäste – begrenzt ist. Ebenso sind Tombolas nicht anmelde- und genehmigungspflichtig, wenn die Lose verschenkt werden.

Ein kleiner Trick für kostenpflichtige Events

Man knüpft einfach die Teilnahme an den Kauf der Eintrittskarte. Allerdings darf man dabei nicht den Fehler machen und auf dem Ticket einen anteiligen Preis für das Los ausweisen oder sogar 2 verschiedene Tickets anzubieten: Die Eintrittskarte mit Tombola für 20 Euro und die andere Eintrittskarte ohne Tombola für 10 Euro.

Das Steuerrecht schreibt die Einordnung hinsichtlich der Besteuerung von Tombolas vor. Wird eine Tombola nur zwei Mal im Jahr von einem Verein durchgeführt und der Reinertrag unmittelbar und ausschließlich zur Förderung gemeinnütziger Zwecke verwendet, unterliegen die Einnahmen dem steuerbegünstigten Zweckbetrieb. Verfügt eine gemeinnützige Körperschaft über einen Förderverein, können je zwei Lotterien (Tombolas) durchgeführt werden.

Weitere Informationen: http://lotterie-staatsvertrag.de/

Ansonsten ist bei der Veranstaltung von Gewinnspielen mit Geldeinsatz äußerste Vorsicht geboten. Lesen Sie hierzu bitte meinen Blogbeitrag „Gewinnbringende Gewinnspiele“,

In eigener Sache: Wenn Sie noch Fragen zu Gewinnspielen haben, schreiben Sie mir eine E-Mail oder besuchen Sie die Webseite von HAPPY Marketing SolutionsAls Gewinnspiel-Experten stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Wenn Sie auch mal ein Gewinnspiel mit Full Service veranstalten möchten, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wie wir vorgehen, sehen Sie am besten in diesem kleinen Video

 

Hinweis:

Bitte beachten Sie: Diese Blog-Information ist ein unverbindlicher und kostenloser Service und stellt keine Rechtsberatung dar. Denn das Rechtsberatungsgesetz verbietet Personen, die nicht dazu befugt sind, die konkrete Rechtsberatung im Einzelfall.  Deshalb kann der Blog bei einem konkreten Thema nicht den Gang zu einem Rechtsanwalt ersetzen. Für eine verbindliche, rechtliche Auskunft wenden Sie sich bitte an Ihren Anwalt.

                   

 

564total visits,2visits today

1 Kommentar
  • Pingback:Gewinnbringende Gewinnspiele - HAPPY Marketing Solutions
    Geschrieben um 08:56h, 20 März Antworten

    […] Unter gewissen Umständen darf man auch kleine Tombolas mit Losverkauf durchführen. Die sind aber auf jeden Fall anmeldepflichtig. Mehr darüber in Kürze in einem separaten Blogbeitrag „Wann ist eine Tombola anmeldepflichtig?“ […]

Schreiben Sie einen Kommentar